Logo 4 Business Akademie
Kompetenzen · Perspektiven · Karriereerfolge


Coaching-Ausbildung / Wissen / Braucht man eine Ausbildung als Business-Coach?

Braucht man als Business-Coach unbedingt eine Ausbildung?

Für die Tätigkeit als Business-Coach (bzw. grundsätzlich als Coach) gibt es keine gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf eine Coaching-Ausbildung, da der Bereich nicht gesetzlich geregelt ist.

Natürlich ist eine Ausbildung auf jeden Fall sinnvoll, um professionelle Coachings durchführen zu können. Man braucht kein akademisches Studium z.B. der Psychologie, um als Business-Coach erfolgreich zu sein. Eine fundierte Business-Coach-Ausbildung und entsprechende Qualifikationen werden allerdings dringend empfohlen, um die verantwortungsvolle Tätigkeit professionell und mit Erfolg für Coach und Coachee ausüben zu können. Denn "Coaching" wird in vielen Unternehmen von Mitarbeitenden ungern in Anspruch genommen bzw. regelrecht abgelehnt. In unseren Coach-the-Coach-Begleitungen erleben wir die Gründe hierfür live mit.

Braucht man eine Ausbildung als Business-Coach

Hier einige Beispiele, woran die Qualität von Coachings ohne professionelle Ausbildung häufig leidet:

  • Das Feedback des Coaches ist unverständlich, weil es nicht auf den Punkt gebracht und/oder aus Angst vor Konflikten zu sehr "weichgespült" wird. Coachees reagieren dann verwirrt und wissen nicht, was eigentlich gemeint ist.
     
  • Das Feedback des Coaches dient u.a. dazu, den Coachees unbewusste Optimierungsthemen bewusst zu machen, sodass sie sich gezielt weiterentwickeln können. Leider hört sich das Feedback eines Coaches oftmals wie eine Kritik oder eine Anklage an, die den Coachee in den Widerstand bringt, was die Ablehnung von Coaching-Maßnahmen natürlich verstärkt. 
     
  • Der Coach gibt viele Tipps ("Mach es mal so...", "Versuch mal..."). Wie der Volksmund schon sagt: Jeder Ratschlag ist auch ein Schlag. Der Gedanke von Coaching ist 'Hilfe zur Selbsthilfe' und nicht, dass der Coach Ratschläge gibt und damit wie ein Oberlehrer rüberkommt. Coachees fühlen sich oftmals Zitat "wie dumme Schulkinder". 
     
  • Das Coaching hat für den Mitarbeitenden wenig Mehrwert. Zum einen, weil der Coach wichtige Entwicklungsthemen gar nicht erkennt (z.B. weil er/sie selbst nicht weiß, wie es richtig geht) und zum anderen prozessseitig, in dem z.B. keine konkreten Entwicklungsziele festgehalten, geschweige denn im nächsten Coaching nachgehalten werden.
     
  • Auch der professionelle Umgang mit Einwänden und Widerständen des Coachees ist oft suboptimal, da Coaches entweder zu schnell aufgeben und damit das Entwicklungsthema nicht behandeln oder "dran bleiben" und eine für beide Seiten unangenehme Diskussion entsteht.

Eine solide Coaching-Ausbildung ist - auch wenn Sie Profi in Ihrem operativen Geschäft sind - wichtig, um sich die notwendigen Fähigkeiten, Kenntnisse und Techniken als Coach anzueignen. So hat man die erforderlichen Grundlagen, um als Coach professionell und effektiv mit Coachees arbeiten zu können.

Wichtig: Wählen Sie eine Coaching-Ausbildung, die zu Ihrem Kontext, in dem Sie als Coach arbeiten möchten, passt und in der möglichst auch Ihre künftige Zielgruppe und Branche berücksichtigt wird.


Haben Sie Fragen zur Business-Coach-Ausbildung?


Kontaktformular

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@4businessakademie.de widerrufen.