Logo 4 Business Akademie
Kompetenzen · Perspektiven · Karriereerfolge


Vertriebscoach-Ausbildung

Sie möchten Vertriebscoach:in werden?

In dieser Vertriebscoach-Ausbildung erlernen Sie alle wichtigen Coachingtechniken, um im Businesskontext Vertriebscoachings durchführen zu können. Neben den wertvollen Coachingtechniken vermitteln wir auch praxisrelevante und sinnhafte Salesmethoden die Sie benötigen, um Vertriebsmitarbeitende verkäuferisch gezielt weiterentwickeln zu können.

Wir führen die Vertriebscoach-Ausbildungen in kleinen Gruppen durch, so dass wir sehr individuell auf Ihren Vertriebskontext und Ihre Produkte eingehen können. So sind Sie optimal auf Ihre künftige Tätigkeit als Vertriebscoach:in vorbereitet.

Auch als firmeninternes Inhouse-Seminar: Die Ausbildung zum/zur Vertriebscoach:in führen wir auch als firmeninternes Inhouse-Seminar durch. Egal, ob in Rostock, München, Frankfurt, Köln, Wien, Zürich oder Klein Ammergau: Wir kommen überall dort hin, wo Sie die Ausbildung durchgeführt haben möchten. Diese Ausbildung ist wichtig für alle Führungskräfte im Vertrieb sowie Mitarbeitende, die Vertriebsmitarbeiter coachen. -> Inhouse-Seminar anfragen

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über Termine, Preise und Kerninhalte der Ausbildung zum/zur Vertriebscoach:in.

Informationen zur Vertriebscoach-Ausbildung anfordern

Bei Fragen sind wir auch gern für Sie da unter 040 - 35 77 14 44 oder mail@4businessakademie.de.


Ziele der Weiterbildung zum Vertriebscoach

Unser übergeordnetes Ziel ist, dass Sie professionelle Vertriebscoachings durchführen können, mit denen Sie ein hohes Maß an Akzeptanz und Mehrwert bei Ihren Coachees erreichen.

Ziele im Detail:

  • Sie wissen, wie Sie eine Coachingsitzung professionell gestalten.
  • Sie beherrschen Fragetechniken mit denen es Ihnen gelingt, dem Coachee "Hilfe zur Selbsthilfe" zu geben.
  • Sie beherrschen die wichtigsten Verkaufstechniken mittels derer Sie Vertriebsmitarbeiter weiterentwickeln können.
  • Sie verfügen über Coachinginterventionstechniken, um nachhaltig Verhaltensänderungen zu bewirken.
  • Sie wissen, wie Sie Motivation und Eigenverantwortung bei Ihren Coachees steigern.
  • Sie können mit ihren Coachees an negativen Glaubenssätzen arbeiten und so den Erfolg im Vertrieb deutlich steigern.
  • Sie kennen den Ablauf eines nachhaltigen Coachingprozesses.
  • Sie können side-by-side Coachings und auch Coachings im gesamten Vertriebsprozess durchführen.
  • Sie wissen, wie Sie wertschätzend und konsequent zugleich mit Einwänden und Widerständen im Coaching umgehen.

Die Zielgruppe für die Ausbildung zum Vertriebscoach

besteht aus

  • Vertriebsmitarbeitern, die eine Karriere als Vertriebscoach anstreben
  • Führungskräften im Vertrieb, die ihre Mitarbeiter hinsichtlich der verkäuferischen Fähigkeiten coachen/weiterentwickeln möchten
  • Trainer und Coaches, die Vertriebscoachings durchführen möchten

Feedbacks unserer Teilnehmenden zu ihrer Vertriebscoachausbildung bei uns

Feedbacks zu unserer Vertriebscoachausbildung

Dietmar W., Selbstständiger Vertriebscoach Hörgeräteakustik

"Das Seminar war sehr persönlich und mitnehmend. Praxisnah, auch wenn die Branche für den Trainer ( Beate ) unbekannt. Umsetzung wird trainiert. Sofortiges Umsetzen damit möglich. Schon nach Teil 1 im Juli wesentlich besseres Herangehen an Kundengespräche. Jetzt der "Turbo" nach Teil 2. Bewußtmachen der Fragetechnik sehr gut! Ziel meiner Seminarteilnahme war: Vorbereitung auf die Selbständigkeit als Vertriebscoach. Ziel erreicht!"

​​​​​​​Bärbel M., Regionalleiterin Pharma

"Ich habe meine Vertriebstrainer und Vertriebscoach Ausbildung bei der 4 Business Akademie gemacht. Die Ausbildungen haben ein qualitativ sehr hochwertiges Niveau. Strukturiert aufgebaut, erfolgt die Vermittlung durch Angelika und Beate mit großer Kompetenz, hoher Teilnehmerorientierung und mit vielen wertvollen Tipps. Der Transfer in die Praxis wurde durch viele Übungen, Erstellung und Durchführung von eigenen Trainings und individuellen Coaching Sequenzen sichergestellt. Für mich eine TOP Weiterbildung, von der ich in meiner Arbeit als Trainerin und Coach täglich profitiere. 100% Weiterempfehlung."

​​​​​​​Christoph M., Filialleiter Bank

"Die Ausbildung zum Vertriebscoach war eine der besten Ausbildungen, die ich in den letzten Jahren erlebt habe. Die Trainerinnen waren super. Sowohl in Bezug auf die Fachkompetenz, den Praxisbezug als auch durch die persönlichen Erfahrungen der Trainerinnen konnte ich nur profitieren. Das Seminar war immer kurzweilig und sehr auf die verschiedenen Teilnehmer ausgerichtet und bezogen. Unsere eigenen Praxiserfahrungen konnten wir gut und regelmäßig einsetzen. Die Feedbackkultur war hervorragend. Ich kann die Ausbildung zum Vertriebscoach jedem ehrlich empfehlen."
 

Mehr Feedbacks lesen


Inhalte der Ausbildung

Modul 1: Professionelle Kommunikation als Vertriebscoach:in

Kerninhalte:

  • Tätigkeit als Vertriebscoach:in: Kompetenzen für eine erfolgreiche Karriere als Coach:in im Vertrieb
  • Kognitive Lernziele von Coachees: Lernstufen von Coachees erkennen und weiterentwickeln (kognitive Lernzieltaxonomie)
  • Förderliche und erfolgsmindernde Kommunikationsstile als Vertriebscoach
  • Widerstände von Vertriebsmitarbeitenden vermeiden und auf unvermeidbare Widerstände im Coaching professionell reagieren: Augenhöhe und partnerschaftliche Atmosphäre zwischen Coach und Coachee
  • Entwicklungsthemen von Coachees erkennen und zurückspiegeln: Wertschätzende und klare Formulierung von Optimierungsthemen im Verhalten bzw. vertrieblich kontraproduktiven Vorgehensweisen von Coachees
  • Auswertung von Verkaufsgesprächen in side by side-Coachings: 1. Verkäuferische Stärken und Optimierungsansätze von Vertriebsmitarbeitenden erkennen 2. Wertschätzendes und zugleich deutliches Feedback geben 3. Optimierungsansätze professionell bearbeiten und neue verkäuferische Fähigkeiten aufbauen
  • Einsatz von businessrelevanten Fragetechniken zur Förderung von lösungsorientiertem Denken und Handeln im Vertriebscoaching / Vermeidung von kontraproduktiven und demotivierenden Fragen
  • Mit kritischen Beiträgen und Einwänden von Coachees gekonnt umgehen: Konstruktive Coachingatmosphäre aufrechterhalten und Lernziele des Vertriebsmitarbeitenden trotz Widerständen erreichen

Modul 2: Methoden zur Steigerung verkäuferischer Fähigkeiten / Verkaufspsychologie

Dieses Modul liefert wichtige Verkaufstechniken und Ansatzpunkte zur Optimierung von Verkaufsgesprächen, Messeansprachen und telefonischen Terminvereinbarungen in der Neukunden- und Bestandskundenakquisition. Die Kerninhalte sind:

  • Phasen eines erfolgreichen und professionellen Verkaufsgespräches zur Steigerung der Kundenorientierung und Erfolgsquoten im Vertrieb
  • Kunden zielgerichtet und effizient durch das Verkaufsgespräch führen und ihnen ein positives Kauferlebnis verschaffen: Aktive Gesprächssteuerung
  • Wichtige Fragetechniken zur Bedarfsanalyse und Bedarfsweckung im Verkaufsgespräch
  • Produkte und Dienstleistungen überzeugend präsentieren: Vertriebsrelevante Kaufmotive 
  • Professionelle Kunden-Nutzenargumentation: Verwendung überzeugender Nutzenargumente anhand der individuellen Produktwelt des Coachees
  • Techniken, mit denen der Abschluss leicht gelingt bzw. eine Verbindlichkeit für Folgegespräche hergestellt wird: Abschluss-Signale und Abschluss-Technik
  • Steigerung der Einwandbehandlungsstärke von Vertriebsmitarbeitenden: Entwicklung einer überzeugenden Argumentation zu allen Kundeneinwänden, mit denen Coachees in der Praxis konfrontiert werden

Modul 3: Professionelle Interventionstechniken für Vertriebscoachings

Kerninhalte:

  • Abgrenzung Rolle und Aufgaben als Vertriebscoach
  • Struktur eines effektiven Vertriebscoachings: Professionelle Durchführung einer Coachingsitzung mit nachhaltigen Ergebnissen
  • Steuerungstechniken "Profi" für eine sichere, aktive Steuerung der Coachingsitzung
  • Bedeutung und Auswirkungen der inneren Haltung von Vertriebsmitarbeitenden: Kontraproduktive Glaubenssätze erkennen
  • Umgang mit leistungsmindernden Glaubenssätzen zur Steigerung des Vertriebserfolgs
  • Methoden zum Umgang mit Widerständen und schwierigen Situationen in Verkaufscoachings
  • Verbindlichkeit in den Vereinbarungen: Coachingergebnisse sichern für den nachhaltigen Coachingerfolg
  • Grundannahmen als Vertriebscoach: Eigene Glaubenssätze und ihre Auswirkungen auf den Erfolg als Coach

Anzahl der Teilnehmenden

Die Gruppengröße der Vertriebstrainer-Ausbildung beträgt maximal 8. So können wir individuell auf jeden Teilnehmerkontext eingehen.

Dauer

7 Tage in 3 Modulen

Durchführung

  • Präsenz
  • Online - Hybrid
  • Inhouse/Firmenintern

Anerkennung von Modulen

Absolvieren Sie die Vertriebscoachausbildung, erkennen wir einzelne Module für weitere Trainer- und Coachingausbildungen bei uns an. 

Beispiel: Für die Zusatzausbildung zum Vertriebstrainer benötigen Sie lediglich die Module 3-5 der Trainerausbildung. Dadurch sparen Sie Zeit + Kosten und erweitern Ihr Tätigkeitsspektrum als Vertriebscoach um die Tätigkeit als Vertriebstrainer:in.

Was kostet die Vertriebscoach-Ausbildung?

Unsere Ausbildungen sind behördlich befreit von der gesetzlichen Umsatzsteuer gem. §4 Nr. 21a) bb) des Umsatzsteuergesetzes. Inklusive Zertifikat, Skripten und Fotoprotokollen zu jedem Modul, Trainingsmaterialien und Verpflegung in den Kaffeepausen beträgt der Preis 4.470,00 € pro Person.

Haben Sie Anspruch auf staatliche Förderung? Bei Interesse sprechen Sie uns gern an!

 > Anfrage Staatliche Förderung senden

 

Zertifikat „Ausbildung zum Vertriebscoach“

Zum Abschluss der Ausbildung erhalten Sie das Zertifikat „Ausbildung zum Vertriebscoach“ bzw. Zertifikat „Ausbildung zur Vertriebscoachin“


Termine und Anmeldung

Staffel II 2024 - Präsenz

7 Tage in 3 Modulen - Hamburg

Modul 1 08.+09.08.2024
Modul 2 09.+10.09.2024
Modul 3 14.-16.10.2024

Staffel III 2024 - Präsenz

7 Tage in 3 Modulen - Hamburg
Modul 1: 07.+08.11.2024
Modul 2: 02.+03.12.2024
Modul 3: 08.-10.01.2025

 

Weiterführende Seminare

Vertriebstrainer-Ausbildung

Vertriebstrainer-Ausbildung

In der Ausbildung zum/zur Vertriebstrainer:in trainieren Sie, wie Sie Verkaufsseminare praxisorientiert konzipieren und teilnehmerorientiert durchführen. Die Ausbildung liefert Ihnen ein umfangreiches Handwerkszeug, das sowohl Trainerfähigkeiten als auch verkaufspsychologsiche Inhalte umfasst. So können Sie nach der Ausbildung sofort als Vertriebstrainer durchstarten.

Zum Seminar

Sie haben Fragen zur Vertriebscoach-Ausbildung?

Kontaktformular

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@4businessakademie.de widerrufen.

FAQ - Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Vertriebscoach

Wie wird man Vertriebscoach?

Der Erfolg als Vertriebscoach basiert auf einer Kombination aus beruflicher Erfahrung im Vertrieb und der Entwicklung von businesstauglichen Coaching-Fähigkeiten.

Hier einige Tipps, um diesen Beruf erfolgreich auszuführen:

  1. Sammle Erfahrung im Vertrieb
    Bevor Sie andere im Vertrieb coachen können, ist es wichtig, selbst über umfassende Erfahrung im Vertrieb zu verfügen. D.h. Kenntnisse über Verkaufsstrategien, Kundengewinnung, Kundenbeziehungen und Verhandlungsfähigkeiten.
     
  2. Absolvieren Sie eine Business-Coach-Ausbildung
    Der Übergang vom Vertriebsprofi zum Vertriebscoach erfordert die Entwicklung von Coaching-Fähigkeiten. Investieren Sie in eine gute Coachingausbildung mit Schwerpunkt Vertrieb. Achten Sie darauf, dass auch Ihre Ausbilder sowohl über langjährige Praxiserfahrungen im Vertrieb als auch über sehr viele Praxiserfahrungen als Vertriebscoach verfügen.
     
  3. Praxiserfahrungen während und nach der Coach-Ausbildung sammeln
    Trainieren Sie Ihre Coaching-Fähigkeiten, indem Sie Kollegen, Freunde und Bekannte coachen, die sich freiwillig zur Verfügung stellen. Dies wird Ihnen helfen, Ihre Coaching-Fähigkeiten zu verfeinern und erste Erfahrungen als Coach zu sammeln.
     
  4. Eigenes Coaching-Business aufbauen
    Wenn Sie genügend Erfahrung und Vertrauen in Ihre Coaching-Fähigkeiten haben, können Sie sich als Vertriebscoach selbstständig machen. Alternativ können Sie sich einem bestehenden Coaching-Institut anschließen.
     
  5. Marketing und Selbstvermarktung
    Um Kunden zu gewinnen, ist es wichtig, sich selbst zu vermarkten. Der wichtigste Schritt ist die Erstellung einer professionellen Online-Präsenz. Bevor Sie diese erstellen, machen Sie sich unbedingt Gedanken über die Suchmaschinen-Optimierung. Denn wenn Sie eine bestehende Seite optimieren, besteht die Gefahr, dass Sie vieles wieder ändern müssen und damit doppelte Arbeit und Kosten haben. Sprechen Sie uns gern an, wir beraten Sie gern. 
     
  6. Ethik und Professionalität
    Achten Sie auf ethische Standards und Professionalität bei Ihrer Arbeit als Vertriebscoach. Dies ist entscheidend, um das Vertrauen von Kunden zu gewinnen und zu erhalten.

Es kann einige Zeit dauern, bis Sie als Vertriebscoach erfolgreich sind. Aber mit der richtigen Ausbildung, Erfahrung und einem guten Netzwerk können Sie sukzessive eine erfolgreiche Karriere als Vertriebscoach aufbauen.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern.


Was ist Vertriebscoaching?

Ein Vertriebscoaching bezieht sich auf den Auf- und Ausbau verkäuferischer Fähigkeiten bei Vertriebsmitarbeitenden.

Zum einen kann sich das Coaching auf den Vertriebsprozess beziehen. Der Vertriebsmitarbeitene entwickelt in der Zusammenarbeit mit dem Coach neue Lösungen und erfolgversprechende Strategien, die dem Mitarbeitenden bei der Erreichung seiner Vertriebsziele nützlich sind. Beispiele: Ausbau des Marktgebietes, Aktivierung inaktiver Bestandskunden, Steigerung der Umsätze zu bestimmten Produkten etc.

Darüber hinaus liegen viele Optimierungsansätze direkt in den Verkaufsgesprächen oder auch in der telefonischen Terminvereinbarung. Hier kann ein Verkaufscoach Verkaufsgespräche als stiller Beobachter (side by side-Coaching) begleiten und im Anschluss gemeinsam mit dem Vertriebsmitarbeitenden über die Stärken und Optmierungsansätze sprechen.

Zu den Optimierungsansätzen erarbeitet der Vertriebsmitarbeitende sich mithilfe des Coaches neue Lösungen und baut so gezielt seine verkäuferischen Fähigkeiten nachhaltig aus. 

Optimierungsthemen sind z.B.: Interesse weckende Gesprächseinstiege (besonders in der telefonischen Terminvereinbarung), Einwandbehandlung, Cross-Sellling-Ansätze schaffen, effektive und kundenorientierte Gesprächsführung, Abschlussstärke etc.


Was bringt mir ein Vertriebscoaching?

Ein Vertriebscoaching bringt eine Vielzahl von Vorteilen und einen großen Nutzen für Vertriebsmitarbeitende und für das Unternehmen als Ganzes. Denn ein Vertriebscoach arbeitet mit Vertriebsmitarbeitenden gezielt an dem Auf- und Ausbau der verkäuferischen Fähigkeiten, sodass diese ihre Vertriebsziele einfacher erreichen und/oder ihre Zielerreichung steigern. 

Besonders wertvoll ist es, dass durch die Arbeit mit einem Vertriebscoach unbewusste Potenziale von Vertriebsmitarbeitenden identifiziert und bearbeitet werden. Dies führt zu erheblichen Mehrwerten für Coachees. 

Mitarbeitende erhalten durch ein Vertriebscoaching eine ideale Unterstützung in Bezug auf den Ausbau ihrer verkäuferischen Fähigkeiten und zu individuellen, persönlichen Herausforderungen im Vertrieb.

Die Vorteile von Vertriebscoachings im Detail:

  • Steigerung der verkäuferischen Fähigkeiten: 
    Durch ein Vertriebscoaching entwickeln Vertriebsmitarbeiter ihre Verkaufsfähigkeiten gezielt weiter. Sie lernen, effektive und praxisorientierte Verkaufstechniken anzuwenden und den Verkaufsprozess besser zu steuern. Dies steigert die Verkaufskompetenz und den Erfolg im Vertrieb.
     
  • Steigerung der Verkaufsergebnisse: 
    Wie zuvor schon beschrieben, unterstützt ein guter Vertriebscoach Vertriebsmitarbeitende dabei, ihre Verkaufsergebnisse zu steigern. Durch die Verbesserung ihrer Fähigkeiten, die Identifizierung von Verkaufschancen, die Überwindung von Verkaufshürden und die Anwendung wirksamer Verkaufsstrategien können sie die Anzahl ihrer Verkaufsabschlüsse und somit ihre Vertriebszielerreichung steigern.
     
  • Reflexion verkäuferischer Fähigkeiten und persönliche Entwicklung: 
    Das Coaching unterstützt Vertriebsmitarbeitende bei der Selbstreflexion und persönlichen Entwicklung ihrer verkäuferischen Fähigkeiten. Sie identifizieren ihre Stärken und Entwicklungsbereiche, zu denen sie mithilfe des Vertriebscoaches neue Verkaufsfertigkeiten erlernen. Dies führt zu mehr Selbstvertrauen für Verkäufer:innen (besonders in schwierigen Situationen wie z.B. Kaltakquise) und einer verbesserten Leistungsfähigkeit.
     
  • Unterstützung der Vertriebsführung:
    Vertriebscoaching hilft Führungskräften im Vertrieb, ihre Mitarbeitenden vertrieblich weiterzuqualifizieren und Vertriebsziele zu erreichen. Denn Führungskräfte haben oftmals nicht die Zeit und häufig auch nicht die Qualifikation, um Verkaufscoachings durchführen zu können. Ein spezialisierter externer oder interner Coach leistet hier eine wertvolle Hilfestellung.

Wie ist der Ablauf eines Vertriebscoaching?

Der Ablauf richtet sich nach dem Thema, dass in dem Vertriebscoaching behandelt werden soll:

  • Das Coaching kann sich zum einen auf den Vertriebsprozess beziehen. Durch vertriebsrelevante, lösungsorientierte Fragestellungen des Vertriebscoaches z.B. zum  Vertriebsprozess,  zu Zielgruppen, zur Gesprächsführung mit Kunden etc. werden neue Potenziale ermittelt und Vertriebsmitarbeitende entwickeln in Zusammenarbeit mit dem Vertriebscoach hierzu neue Lösungen und erfolgversprechende Strategien zur Erreichung der Vertriebsziele und/oder zur Bewältigung persönlicher Herausforderungen im Vertrieb.
     
  • Darüber hinaus liegen viele Optimierungsansätze direkt im Verkaufsgespräch oder auch in der telefonischen Terminvereinbarung. Hier kann ein Vertriebscoach Verkaufsgespräche als stiller Beobachter (side by side-Coaching) begleiten und im Anschluss gemeinsam mit dem Vertriebsmitarbeitenden über die Stärken und Optimierungsansätze sprechen. Zu letzterem erarbeitet der Vertriebsmitarbeitende sich mithilfe des Coaches neue Formulierungsansätze (z.B. zu Interesse weckenden Gesprächseinstiegen, zur Einwandbehandlung etc.) und baut so gezielt seine verkäuferischen Fähigkeiten nachhaltig aus. 

Der Ablauf und die Maßnahmen eines Vertriebscoachings variieren je nach den spezifischen Anforderungen und den Zielen der Vertriebsmitarbeiter und des Unternehmens.

Hier eine allgemeine Beschreibung des typischen Ablaufs eines Vertriebscoachings:

  1. Der Coaching-Prozess beginnt mit der Analyse, in der der Coach und der Vertriebsmitarbeitende die spezifischen Ziele, Herausforderungen und Entwicklungsbereiche identifizieren. 
     
  2. Aufgrund der Analyse werden die Coaching-Ziele und Maßnahmen abgeleitet und ein Fahrplan für die Vorgehensweise erstellt. 
     
  3. Das eigentliche Vertriebscoaching besteht aus regelmäßigen Sitzungen zwischen Coach:in und Vertriebsmitarbeiter:in. Die Sitzungen können persönlich, telefonisch oder über Videokonferenzen stattfinden. Die Häufigkeit und Dauer der Sitzungen hängen von den Anforderungen und dem Entwicklungsstand des Vertriebsmitarbeitenden ab.
     
  4. In den regelmäßigen Coachings analysieren Vertriebsmitarbeiter und Coach den aktuellen Verkaufsprozess sowie Verkaufsgespräche und identifizieren Stärken, Schwächen und Verbesserungspotenziale, an denen der Coach mit dem Vertriebsmitarbeitenden gezielt arbeitet, um dessen verkäuferische Fähigkeiten auszubauen. 
     
  5. Nachhaltige Umsetzung: Ein wichtiger Teil des Vertriebscoachings ist die nachhaltige Umsetzung des Erlernten in die Praxis. Die Vertriebsmitarbeiter wenden durch eine klare Zielvereinbarung das neu erworbene Wissen und die Fähigkeiten in ihrer täglichen Arbeit an und erhalten dabei kontinuierliches Feedback und Unterstützung vom Coach.
     
  6. Evaluation: Regelmäßig überprüfen Coach und Vertriebsmitarbeiter den Fortschritt und die Wirksamkeit des Coachings. Es wird bewertet, ob die gesteckten Ziele erreicht wurden, ob weitere Anpassungen oder Maßnahmen erforderlich sind und ob das Coaching abgeschlossen werden kann.

Haben Sie Fragen zur Vertriebscoach-Ausbildung?